was successfully added to your cart.

Feinste lokale Backwaren und hausgemachte Konfitüre stehen auf dem Menüplan für die Deutschschweizer Etappen der Wake up and run Tour

Nach einem gelungenen Saisonstart in der Westschweiz macht die Wake up and run Tour nun Halt in vier Deutschschweizer Städten. Mit auf dem Programm steht ein abwechslungsreiches Frühstück, das aus Produkten von ausschliesslich lokalen Bäckereien und köstlichen Konfitüren der Familie Ottiger besteht.

Am 29. Juni können unsere geschätzten Frühaufsteher aus Basel ein köstliches Brötchen der Bäckerei Sutter AG geniessen. Sie backen seit 1914 mit Hingabe und zählen heute mehrere Filialen im Herzen der Stadt.

Nach den Sommerferien geht es am 24. August gemütlich weiter. Die Solothurnerinnen und Solothurner können nach dem morgendlichen Lauf mit einem köstlichen „Burenmütschli“ der Bäckerei Hofer aus Laupersdorf neue Kräfte tanken.

Am 31. August werden die Läufer und Läuferinnen in Zürich mit einem leckeren Brötchen der Bäckerei Hug belohnt. In dieser Bachstube werden ausschliesslich „IP-SUISSE“ zertifizierte Lebensmittel für die Verarbeitung verwendet.

Auch auf die Bewohner der Hauptstadt wartet eine Köstlichkeit. Sie werden nach dem Wake up and run Lauf am 14. September auf dem Bundeshausplatz in Bern ein traditionelles „Gantrisch Mütschli“ der Bäckerei Ernst geniessen.

Seit mehr als 40 Jahren stellt das Familienunternehmen Ottiger köstliche hausgemachte Konfitüren her. Alle Teilnehmer der Läufe in Basel, Solothurn, Zürich und Bern haben das Vergnügen die diversen Konfitüren-Variationen der sich in Ballwil (Luzern) befindenden Firma zu kosten: Erdbeere, Aprikose, Himbeere, Zwetschgen…

Zum Schluss wird das Frühstück durch einen Apfel, ein Stück Gruyère Käse, ein Jogurt von la Grangette und einen Getreideriegel vervollständigt. Natürlich wird den Teilnehmern auch etwas zu trinken serviert. Insbesondere Kaffee oder Tee unseres Partners La Sameuse.

preloader